GC Aesthetics gibt neue Marketingleiterin bekannt

Fara Naomi Macias

GC Aesthetics freut sich, die Ernennung von Fara Naomi Macias zum „GCA Head of Marketing” bekanntzugeben.

Aufgrund ihrer Erfahrung in der Ästhetikindustrie in den vergangenen 8 Jahren gelang es Fara, durch die Einführung der GCA Marke in Mexiko im Jahr 2014 mit unserem Vertriebspartner Grupo Venta Internacional großartige Ergebnisse zu erzielen.

In nur zwei Jahren konnte Fara in einem ausgesprochen kompetitiven Umfeld die Marktführerschaft erreichen.  Sie trug entscheidend dazu bei, die Nachfrage anzukurbeln, die Kategorieerstellung und Markterholung voranzutreiben sowie das Kunden- und Partnerengagement quer durch die Region aufzubauen. Ihre umfassende Erfahrung mit GC Aesthetics Produkten und anderen dazugehörigen Produkten wie Kompressionsbekleidung, Hautpflege oder chirurgischen Instrumenten wird ihr in dieser neuen Position sehr zugute kommen.

Fara ist in Barcelona, Spanien, stationiert, um die weltweiten Marketinganstrengungen zu beaufsichtigen. Sie wird mit allen Abteilungen zusammenarbeiten, insbesondere mit der Verkaufsmannschaft, um eine Reihe von anstehenden Produkteinführungen bei GC Aesthetics zu realisieren.  Ihre Fähigkeiten in Bezug auf Markenaufbau, Digitalmarketing und organisatorische Leitung werden eine wesentliche Rolle beim weiteren globalen Wachstum von GCA spielen.

Wir haben uns mit Fara über ihre neue Bestellung unterhalten:

Vorweg, Sie sind in einer äußerst schwierigen Zeit umgezogen, um diese neue Aufgabe zu übernehmen – wie ist der Entscheidungsprozess verlaufen und wie haben Sie ihn erlebt?

Ich muss sagen, das war einmalig.  Eine derart lebensverändernde Entscheidung (von Mexiko nach Spanien umzuziehen) inmitten einer globalen Pandemie bzw. in unsicheren Zeiten zu treffen… Ich glaube, das beweist einfach, wie sehr ich an GCA und die künftigen Projekte glaube.  GCA besitzt eine solide Basis, und ich bin fest davon überzeugt, dass meine Erfahrung dazu beitragen wird, das Unternehmen zu konsolidieren, zu festigen und zu beschleunigen, um uns dahin zu bringen, wo wir sein wollen. 

 

Was finden Sie an Ihrer neuen Rolle als Marketingleiterin am spannendsten?

Mit dieser Aufgabe sind viele aufregenden Möglichkeiten verbunden.  Zum einen, in der „ganzen Welt“ zu arbeiten: verschiedene Länder, Sprachen, örtliche Gepflogenheiten und Einsatzbereiche; Botschaften zu gestalten, die übertreffen, sich anpassen, Leistung erbringen. Ich finde auch die kommenden Produkteinführungen von GCA sehr aufregend – hier mitzumachen und dazu beizutragen, für Patientinnen und Schönheitschirurgen den Wert zu erhöhen und uns als Lösungsanbieter für weibliche Ästhetik zu konsolidieren. Weiters wäre da noch die enge Zusammenarbeit mit dem Verkaufsteam sowie die Erstellung von Kampagnen, Tools und Materialien, die für unser kaufmännisches Team, aber ebenso für Chirurgen und Patientinnen wertvoll sind. Zu guter Letzt: eine sehr talentierte Mannschaft zu führen.

 

Welche sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen und Chancen?

Die derzeit größte Herausforderung ist der Umstand, dass kaum vorhersehbar ist, was mit der Welt in den kommenden Monaten geschehen wird; aber ich denke, darin liegt auch unsere größte Chance, unsere Stellung zu festigen und mit unseren Leuten intern und extern in Verbindung zu bleiben. 

 

Wie würden Sie Ihren Führungsstil beschreiben?

Ermächtigung.  Bei der Leitung eines Teams geht es vor allem darum, vorhandene Fähigkeiten auszunutzen, zu motivieren und gemeinsam das nächste Ziel zu erreichen.  Ich habe ein leidenschaftlich engagiertes Team vorgefunden, das übrigens zu 100 Prozent aus Frauen besteht, was ich sehr schätze. Nicht nur, weil wir mit Frauen rund um die Welt kommunizieren und mit unseren Produkten für sie da sein wollen, sondern auch weil es wichtig ist, mehr Frauen in wichtigen Positionen in der Unternehmenswelt zu haben. Ich bin stolz darauf, heute hier als Frau zu sitzen und die Gelegenheit zu haben, nicht nur meine unmittelbaren Mitarbeiterinnen zu ermächtigen, sondern auch Frauen, die ich kenne, und Frauen, die das lesen und daran glauben, dass es keine Grenzen gibt.

 

Was werden Sie an Mexiko am meisten vermissen?

Meine Familie. Ich bin schon seit über zehn Jahren „unabhängig“, aber ich war bloß ein paar Stunden weit weg… jetzt bin ich 9.000 Kilometer und 7 Stunden von ihnen entfernt!  Aber wir leben in einer digitalen Welt und mir ist bewusst, dass meine Familie nur einen Zoom-Anruf entfernt ist. Barcelona ist wirklich eine tolle Stadt – ich bin erst seit ein paar Wochen hier, aber bin sehr freundlich aufgenommen worden. Ich bin mir sicher, dass ich mich hier recht bald zuhause fühlen werde. 

Wir denken auch, dass Ihnen…

GC Aesthetics nimmt an der ISAPS Virtual Olympiad teil

GC Aesthetics nimmt an der ISAPS Virtual Olympiad teil

GC Aesthetics (GCA) nimmt an der ersten ISAPS Virtual Olympiad teil, mit der 50 Jahre ISAPS gefeiert werden! Melden Sie sich an und nehmen Sie an dem Live-Online-Event teil – für ein exklusives Erlebnis, das Ihnen eine interaktive Ausstellung,...

GC Aesthetics erneuert seine Gold Sponsorship für ISAPS

GC Aesthetics erneuert seine Gold Sponsorship für ISAPS

Als Teil unserer Verpflichtung, Chirurgen bei ihrer beruflichen Fortbildung zu unterstützen, gibt GC Aesthetics bekannt, dass wir unsere Gold Sponsorship für die International Society of Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS) erneuern. GC Aesthetics engagiert...